Abschluss im Modulbaukasten

17.12.2018 | Reflexion von drei Jahren ehrenamtlicher Unterstützung Geflüchteter

Am vergangenen Wochenende fand das letzte Seminar unseres Modulbaukastens zur Unterstützung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit statt - für dieses Jahr und in der alten Form für die gesamte Reihe.

Seit 2016 fanden jedes Jahr vier Seminare des Modulbaukastens statt, zunächst ganz konkret für ehrenamtliche Helfer*innen in der Flüchtlingsrabeit mit Themen wie "Anderen helfen und sich selbst nicht vergessen", Argumentationstraining gegen Stammtischparolen oder Interkulturellen Kompetenzen. Bald öffneten wir den Modulbaukasten und luden auch Geflüchtete ein, ganz nach dem Motto: Nicht übereinander reden, sondern miteinander! Integration ist keine Einbahnstraße! Und so gab es eine spannende und berührende Zukunftswerkstatt zum Thema "Wie wollen wir leben - Miteinander möglich machen", Seminare zu den Themen Menschenrechte, Interreligiöser Dialog und Weltethos.

In diesem letzten Modul stand die Reflexion der Reihe und des eigenen Engagements im Zentrum. Denn auch wenn sich eine gesellschaftliche Stimmung geprägt von Rechtsruck und Fremdenfeindlichkeit breit macht, so haben die vielen Ehrenamtlichen einen großen Beitrag für die Demokratie und ein gutes menschliches Miteinander geleistet. Vom tatkräftigen und praktischen Einsatz im Herbst 2015 hin zu politischen Aktionen gegen Ankerzentren und einem unermüdlichen Einsatz gegen Hetze heute kann man nur sagen: Das ist ein wertvoller Schatz!

In 2019 wird es eine neue Seminarreihe geben - mehr dazu werden wir bald hier berichten.

Zurück